Zurück
Vor

Hans Saebens, vier Postkarten

Künstler Saebens, Hans

Artikel-Nr.: A10116

 

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

20,00 € *
 
 
 
 
 

Produktinformationen "Hans Saebens, vier Postkarten"

Hans Saebens, Fotograf

(1895 – 1969)

Konvolut von 4 hochformatigen Postkarten, sehr feiner Buchdruck

Worpswede 40ger Jahre

ungelaufen

Format: je ca. 15 x 10,5 cm

Altersgemäß sehr guter Zustand, Karte mit der Birkenallee, ein Knick in der rechten unteren Ecke

 

Verso jeweils betitelt .........../ Rudolf Schneider Verlag

 

Weiterführende Links zu "Hans Saebens, vier Postkarten"

Weitere Artikel von Saebens, Hans
 

Künstler-Beschreibung "Saebens, Hans"

Hans Saebens (* 25. März 1895 in Bremen; † 16. Oktober 1969 in Bremen) war ein deutscher Maler, Grafiker und Fotograf, der sich vor allem auf norddeutsche Landschaften spezialisiert hatte. Er lebte in Worpswede.

Saebens studiert an der Kunsthochschule Bremen bei Willi Menz. „Nach dreijährigem Besuch der Akademie für Grafik und Buchgewerbe in Leipzig von 1914 bis 1916 und Soldatenzeit, schon 1919 als Maler, Landschaftsmaler muß es heißen, nach Worpswede“. Ab 1930 wendet er sich als Autodidakt der Fotokamera zu, beginnt bereits 1932 erstmals mit der Leica zu fotografieren. Seine Ehefrau, Eugenie von Garvens (18. März 1881 – 24. November 1964), die er 1919 kennen lernt und 1942  heiratet, ist Schriftstellerin und benötigt „Illustrationen zu ihren kulturellen und auf Reisen entstandenen Arbeiten“. So greift Saebens zur Kamera und tappt zu Beginn ahnungslos im Entwickler herum, wie er selbst sagt. Erst die Begegnung mit Paul Wolff um 1932 und die „14-tägige Lehre“ bei Wolff in Bremen und Frankfurt am Main, bringt den Erfolg und ist für Saebens wohl von großer Bedeutung.

 
 
 
 

Zuletzt angesehen