Zurück
Vor
Pablo Picasso, Lithografie, Paloma et Claude 1950
 
 
 

Pablo Picasso, Lithografie, Paloma et Claude 1950

Künstler Picasso, Pablo

Artikel-Nr.: A10397

 

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

2.350,00 € *
 
 
 
 
 

Produktinformationen "Pablo Picasso, Lithografie, Paloma et Claude 1950"

Pablo Picasso

Titel: Paloma et Claude

Technik: Originale Lithografie

Nach Fingerzeichnung mit Lithotusche auf Umdruckpapier

Entstehungsjahr: 1950

Format: 32,2 x 52,1 cm

Auflage: 5 Drucke mit breitem Rand für den Künstler

2000 Drucke für die Buchauflage mit dem Mittelfalz wie erschienen. Hier ein Exemplar aus der Buchauflage.

Anmerkung: Buchumschlag für die Publikation "Picasso Lithographe II" von Fernande Mourlot.

Drucker: Mourlot Fréres, Paris

Herausgeber: André Sauret, Monte Carlo, 1950

Zustand: Altersgemäß guter Zustand, die beiden Porträts sauber. Buchrücken unten ein hinterlegter Einriss, oben kleiner Einriss und etwas gebräunt.

Wertig hinter säurefreiem Passepartout gerahmt.

Dieses Werk ist die erste Lithografie nach fast einem Jahr, einer Zeit, die Picasso meist in Vallauris verbrachte. Dargestellt sind die zwei Kinder von Picasso und Francoise Gilot: Claude, geboren am 15.Mai 1947 und Paloma, geboren am 19. April 1949. Picasso trug die mit ein wenig Wasser verdünnte Lithotusche mit dem Finger anstatt mit dem Pinsel auf.

 

 

Weiterführende Links zu "Pablo Picasso, Lithografie, Paloma et Claude 1950"

Weitere Artikel von Picasso, Pablo
 

Künstler-Beschreibung "Picasso, Pablo"

Pablo Picasso, eigentlich Pablo Ruiz Picasso, (* 25. Oktober 1881 in Málaga, Spanien; † 8. April 1973 in Mougins, Frankreich) war ein spanischer Maler, Grafiker und Bildhauer.

Es ist geprägt durch eine große Vielfalt künstlerischer Ausdrucksformen. Die Werke aus seiner Blauen und Rosa Periode, und die Begründung des Kubismus zusammen mit Georges Braque bilden den Beginn seiner außerordentlichen Künstlerlaufbahn.

Zu den bekanntesten Werken Picassos gehört das Gemälde Les Demoiselles d’Avignon (1907). Es avancierte zum Schlüsselbild der Klassischen Moderne. Mit Ausnahme des monumentalen Gemäldes Guernica (1937), eine künstlerische Umsetzung der Schrecken des Spanischen Bürgerkriegs, hat kein anderes Kunstwerk des 20. Jahrhunderts die Forschung so herausgefordert wie die Demoiselles. Das Motiv der Taube auf dem Plakat, das er im Jahr 1949 für den Pariser Weltfriedenskongress entwarf, wurde weltweit zum Friedenssymbol.

 
 
 
 

Zuletzt angesehen