Zurück
Vor
Hans Saebens, Ludwig Kasper
 
 
 

Hans Saebens, Ludwig Kasper

Künstler Saebens, Hans

Artikel-Nr.: A10113

 

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

35,00 € *
 
 
 
 
 

Produktinformationen "Hans Saebens, Ludwig Kasper"

Hans Saebens, Fotograf

(1895 – 1969)

Diese Foto wird Hans Saebens zugeschrieben. Es stammt aus einem Konvolut von Saebensfotografien

Originale Fotografie eines Reliefs, vermutlich von dem Bildhauer Ludwig Kasper

(2. Mai 1893 in Gurten – 28.August 1945 in Braunau)

Seine Werke wurden u.a. auf der ersten documenta (1955) in Kassel gezeigt.

 Motiv: Männlicher Kopf, Tonrelief  

Foto auf LEONAR Fotopaoier

Format: 18 x 12 cm

Verso handschriftlich mit Bleistift vermerkt : Vermutlich Foto Saebens / Relief von Ludwig Kasper 

Zustand: altersgemäß gut

Auf Hinweise zu diesem Foto und dem Künstlerischen Werk wären wir dankbar.

 

Weiterführende Links zu "Hans Saebens, Ludwig Kasper"

Weitere Artikel von Saebens, Hans
 

Künstler-Beschreibung "Saebens, Hans"

Hans Saebens (* 25. März 1895 in Bremen; † 16. Oktober 1969 in Bremen) war ein deutscher Maler, Grafiker und Fotograf, der sich vor allem auf norddeutsche Landschaften spezialisiert hatte. Er lebte in Worpswede.

Saebens studiert an der Kunsthochschule Bremen bei Willi Menz. „Nach dreijährigem Besuch der Akademie für Grafik und Buchgewerbe in Leipzig von 1914 bis 1916 und Soldatenzeit, schon 1919 als Maler, Landschaftsmaler muß es heißen, nach Worpswede“. Ab 1930 wendet er sich als Autodidakt der Fotokamera zu, beginnt bereits 1932 erstmals mit der Leica zu fotografieren. Seine Ehefrau, Eugenie von Garvens (18. März 1881 – 24. November 1964), die er 1919 kennen lernt und 1942  heiratet, ist Schriftstellerin und benötigt „Illustrationen zu ihren kulturellen und auf Reisen entstandenen Arbeiten“. So greift Saebens zur Kamera und tappt zu Beginn ahnungslos im Entwickler herum, wie er selbst sagt. Erst die Begegnung mit Paul Wolff um 1932 und die „14-tägige Lehre“ bei Wolff in Bremen und Frankfurt am Main, bringt den Erfolg und ist für Saebens wohl von großer Bedeutung.

 
 
Fritz Bleyl

60,00 € *

Willy Meyer-Osburg, Schublade

240,00 € *

Werner Rohde

350,00 € *

Willy Meyer-Osburg

20,00 € *

 
 

Zuletzt angesehen