Heinrich Vogelers Kriegszeichnungen

Einhundert Jahre ist es her, dass der erste Weltkrieg zu Ende ging. Heinrich Vogeler (1872 Bremen – 1942 Kasachstan) war bei Ausbruch des Kriegs 41 Jahre alt. Er meldete sich am 1.9.1914 freiwillig, um eigenen Problemen in der künstlerischen Arbeit und im familiären Umfeld zu entgehen. Seine Ehefrau Martha (1879 Worpswede – 1961 Worpswede) blieb mit ihren drei Töchter allein im Barkenhoff zurück. Von Heinrich Vogeler sind vor allem die Druckgrafiken aus der Jugendstilzeit bekannt. In der Zeit des ersten Weltkriegs entstehen zudem zahlreiche Bleistift-, Feder- und Buntstiftzeichnungen, die lange öffentlich nicht wahrgenommen wurden.

 

Begrüßung

Herzlich willkommen auf unserem Worpswede FineArt Blog!

Hier finden Sie regelmäßig Beiträge zur regionalen und überregionalen Kunst- und Kulturgeschichtliche. Unser Fokus liegt auf der Worpsweder Kunst- und Kulturlandschaft, die Herkunft ihrer Künstler, Schriftsteller und Architekten und deren Beziehungsgeflechte in die Welt. Wir informieren Sie über aktuelle Ausstellungen, Vorträge, Publikationen und veröffentlichen Texte zu Künstlerinnen und Künstlern aus dem neuzehnten, zwanzigsten und einundzwanzigsten Jahrhundert.

Nachrichten, Fragen und Hinweise können Sie direkt an d.platz(at)worpswede-fineart.de senden

Wir wünschen Ihnen viel Freude beim Lesen unserer Beiträge.

Daniela Platz