Zurück
Vor
Pablo Picasso, Radierung aus La Celestine, Célestine et Mousquetaire 1968
 
 

Pablo Picasso, Radierung aus La Celestine, Célestine et Mousquetaire 1968

Künstler Picasso, Pablo

Artikel-Nr.: A10444

 

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

1.550,00 € *
 
 
 
 
 

Produktinformationen "Pablo Picasso, Radierung aus La Celestine, Célestine et Mousquetaire 1968"

Pablo Picasso

Originale Radierung aus Fernando de Rojas "La Celestine".

Technik: Originale Radierung

Titel: "Célestine et Mousquetaire"

Entstehungsjahr: 1968

Papier: Auf leichtem chamoisfarbenen Richard de Bas-Bütten.

Auflage: 350 Exemplare

Nummerierung: Links unter der Darstellung

Format Platte: 9 x 12 cm

Format Rahmen: 44 x 34 cm

Herausgeber: Edition Crommelynck, Paris 1971

Werkverzeichnis: Bloch 1751

Anmerkung: Mit dem seitenverkehrten Datum in der Platte.

Zustand: Sehr wertig hinter einem hochwertigen Passepartout mit Silberkante gerahmt, entspiegeltes Museumsglas, Papier altersbedingt etwas gebräunt, insgesamt sehr guter Zustand.

 

Weiterführende Links zu "Pablo Picasso, Radierung aus La Celestine, Célestine et Mousquetaire 1968"

Weitere Artikel von Picasso, Pablo
 

Künstler-Beschreibung "Picasso, Pablo"

Pablo Picasso, eigentlich Pablo Ruiz Picasso, (* 25. Oktober 1881 in Málaga, Spanien; † 8. April 1973 in Mougins, Frankreich) war ein spanischer Maler, Grafiker und Bildhauer.

Es ist geprägt durch eine große Vielfalt künstlerischer Ausdrucksformen. Die Werke aus seiner Blauen und Rosa Periode, und die Begründung des Kubismus zusammen mit Georges Braque bilden den Beginn seiner außerordentlichen Künstlerlaufbahn.

Zu den bekanntesten Werken Picassos gehört das Gemälde Les Demoiselles d’Avignon (1907). Es avancierte zum Schlüsselbild der Klassischen Moderne. Mit Ausnahme des monumentalen Gemäldes Guernica (1937), eine künstlerische Umsetzung der Schrecken des Spanischen Bürgerkriegs, hat kein anderes Kunstwerk des 20. Jahrhunderts die Forschung so herausgefordert wie die Demoiselles. Das Motiv der Taube auf dem Plakat, das er im Jahr 1949 für den Pariser Weltfriedenskongress entwarf, wurde weltweit zum Friedenssymbol.

 
 
 
 

Zuletzt angesehen